Wiesbadener Wappen Schiersteiner Wappen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbadener und Schiersteiner Wappen

Stadtteilgruppe
Wiesbaden-Schierstein

Umzug der „Dow Deutschland“-Unternehmenszentrale nach Schierstein

Antrag zur Sitzung des Ortsbeirats am 23.02.2017

Wir bitten den Ortsbeirat um folgenden Beschluss:

Der Magistrat wird gebeten, den Ortsbeirat umgehend über die Planungen im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Umzug der „Dow Deutschland“-Unternehmenszentrale nach Schierstein zu informieren. Dabei soll insbesondere auch auf die laut Presseartikel vom 09.02.2017 bereits ergriffenen Maßnahmen der Landeshauptstadt Wiesbaden eingegangen werden, durch die von der Stadt zusätzlicher Parkraum geschaffen und die Busanbindung verbessert wurde.

Außerdem bitten wir um Vorstellung eines Konzeptes, wie der zusätzliche Verkehr in diesem hoch belasteten Bereich zukünftig bewältigt werden soll, zumal die Belastung durch weitere Bürogebäude direkt am Schiersteiner Osthafen in der Zukunft noch deutlich zunehmen wird.

Begründung:

Prinzipiell ist der Umzug der „Dow Deutschland“-Unternehmenszentrale nach Schierstein eine gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Wiesbaden und damit auch für Schierstein. Allerdings ist es auch wichtig, die Verkehrsproblematik im Auge zu behalten. Vor diesem Hintergrund waren wir sehr überrascht, erst aus der Zeitung zu erfahren, dass „von der Stadt zusätzlicher Parkraum geschaffen und die Busanbindung verbessert wurde“. Offizielle Informationen liegen dem Ortsbeirat zum Projekt bislang überhaupt nicht vor, obwohl im Frühjahr 2017 Baubeginn sein soll.

Wir weisen auch noch einmal darauf hin, dass der Ortsbeirat seit Jahren einen Gesamtverkehrsplan für diesen Bereich fordert, ohne dass sich für uns erkennbar außer ein paar Einzelmaßnahmen etwas tut.


Bemerkungen:

Der Antrag wurde als Dringlichkeitsantrag zu Beginn der Sitzung auf die Tagesordnung gesetzt und einstimmig angenommen.

Mit Datum vom 11.05.2018 erhielten wir ein Schreiben des zuständigen Dezernats für Umwelt, Grünflächen und Verkehr mit folgenden Aussagen:

  • Entgegen dem Zeitungsartikel sind neue öffentliche Parkplätze im Bereich des Unternehmens nicht vorgesehen. Im Bauantrag hat das Unternehmen den Mehrbedarf an Stellplätzen nachgewiesen. Auf eigenem Grundstück werden 70 neue PKW-Stellplätze sowie 60 neue Fahrradabstellplätze realisiert.
  • Zum kommenden Fahrplanwechsel am 9. Dezember diesen Jahres ist vorgesehen, dass die Linie 47 künftig den Streckenabschnitt bis Schierstein-Zeilstraße montags bis freitags zusätzlich von ca. 15:00 bis 20:00 Uhr bedient. Derzeit wird der oben genannte Streckenabschnitt von 4:30 bis 9:00 Uhr angefahren. Nach dem Fahrplanwechsel können Beschäftigte daher sowohl morgens als auch nach Arbeitsschluss zwischen dem Hauptbahnhof / der Innenstadt und Schierstein-Floßhafen mit dem Linienbus fahren.
  • Derzeit wird der Verkehrsentwicklungsplan (VEP) von der Stadt Wiesbaden neu aufgelegt. Im Analysenbericht werden die Defizite im Netz für alle Verkehrsteilnehmer aufgezeigt. Hieraus werden sich Maßnahmen ergeben, um die Entwicklungsziele zu erreichen. Die Verwaltung erstellt daher kein separates Verkehrskonzept für Schierstein, da ein Gesamtkonzept Teil des VEPs ist.
Erstellt: 17.02.2017, letzte Änderung: 17.05.2018, Autor: W.Richters, © 2000